18.03.2019 , 14:31

Israel: Raketenangriff aus dem Gaza-Streifen auf Tel Aviv

Am 14. März abends haben Angehörige einer militanten Palästinensergruppe aus dem Gaza-Streifen zwei Raketen auf den Großraum Tel Aviv abgeschossen. Die Geschosse landeten auf freiem Feld, verletzt wurde niemand. Es handelt sich um den ersten Raketenangriff auf das dichtbesiedelte israelische Kernland seit dem Ende des Gaza-Krieges 2014.

Die Behörden von Tel Aviv ordneten vorübergehend die Öffnung öffentlicher Schutzräume an, weitergehende Sicherheitsmaßnahmen wurden bisher jedoch nicht angeordnet.

In Reaktion auf den Raketenangriff flog die israelische Luftwaffe Vergeltungsangriffe auf Stellungen radikaler Palästinenser in Gaza. Berichte über Opfer dieser Angriffe liegen noch nicht vor. Die seit Wochen extrem angespannte Situation an der Grenze zum Gaza-Streifen hat sich weiter verschärft.

 

Aktuell reisen zahlreiche Gäste von uns in Israel, zum Zeitpunkt des Raketenangriffs waren auch Gäste von drei Reisegruppen in Tel Aviv. Es geht ihnen gut.

 

Weitere Israelreisen beginnen ab dem 16. März. Bisher gibt es in allen von uns besuchten Regionen Israels keine Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Auch der internationale Flughafen von Tel Aviv funktioniert aktuell ohne Einschränkungen.

Wir gehen daher nach jetzigem Erkenntnisstand davon aus, dass wir auch in den nächsten Tagen unsere Reisen ohne Einschränkungen durchführen können. Wir  beobachten die weitere Entwicklung der Sicherheitslage sehr aufmerksam und reagieren bei Bedarf auch sehr kurzfristig auf aktuelle Geschehnisse.

Unabhängig von den jüngsten Ereignissen haben alle unsere Israel-Gäste ein Recht auf kostenlose Umbuchung ihrer Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn

Zurück