18.03.2019 , 14:41

Neuseeland: Anschläge auf zwei Moscheen in Christchurch

Am frühen Nachmittag des 15. März (Ortszeit) ist es in der neuseeländischen Stadt Christchurch zu einem schweren Angriff auf zwei Moscheen gekommen. Mehrere Täter eröffneten das Feuer auf die Menschen, die sich zur Gebetszeit in den Moscheen versammelt hatten. Nach jüngsten Informationen der neuseeländischen Behörden kamen bei diesem Terrorangriff mindestens 40 Menschen ums Leben, zahlreiche weitere wurden verletzt. Vier dringend Tatverdächtige konnten in der Zwischenzeit verhaftet werden.

 Teile von Christchurch sind derzeit noch abgesperrt, Sicherheitskräfte fordern Einheimische und Besucher auf, in den betroffenen Vierteln der Stadt in ihren Häusern zu bleiben.

In Reaktion auf den Terroranschlag hat das Auswärtige Amt am 15. März morgens seinen Sicherheitshinweis zu Neuseeland aktualisiert. Es informiert über die Ereignisse und fordert zu Vorsicht und zum strikten Befolgen der behördlichen Anweisungen auf.

Aktuell reisen keine Gäste von uns in Neuseeland. Die letzten Gäste haben  planmäßig am 15. März ihre Heimreise von Auckland aus angetreten. Weitere Gäste in Neuseeland erwarten wir erst wieder im Oktober.

Es besteht daher auch weiterhin kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Neuseelandreisen.

 

 

Zurück